Das besondere Portrait

Wer kennt sie nicht: die farbenfrohen Portrait-Variationen der Marilyn Monroe von Andy Warhol – heute ist ihre Bildsprache tausendfach nachgeahmt, damals revolutionierten die Arbeiten das Verhältnis von vermeintlicher Hochkultur und der Werbeästhetik der reproduzierbaren Konsumgüter. Warhol führte das zunächst industriell verwendete Siebruck-Verfahren in den Kunstbetrieb ein und machte es damit „salonfähig“, als Serigrafie, die künstlerische Form des Siebdrucks.

Als Drucktechnik fand der Siebdruck zu Beginn des 20. Jahrhunderts große Verbreitung und wird auch heute noch universell eingesetzt: durch ein feinmaschiges Sieb, das bis auf die zu druckenden Flächen versiegelt wurde, wird Farbe hindurchgepresst, die sich so als Schrift oder Motiv auf nahezu alle flachen Oberflächen bringen lässt. Dabei haben die Drucke sowohl den Charakter eines Unikats, denn jedes Abbild wurde in einmaliger Weise abgezogen, als auch den der Auflagen-Fertigung, da von jedem Motiv theoretisch eine große Anzahl von Abzügen hergestellt werden kann.

In der künstlerischen Serigrafie wird die Auflage bewusst limitiert und ganz frei mit den besonderen Möglichkeiten gearbeitet, die diese Technik bietet. So hat sich in Braunschweig eine Gruppe von ansässigen Künstlern, die sich insbesondere mit dem Siebdruck beschäftigen, zu der Manufaktur für künstlerischen Siebdruck SERIPURA zusammen getan. Der Name SERIPURA wurde inspiriert von „purer Serigrafie“ und betont damit den besonders hohen Anspruch an die künstlerische und ausschließlich handwerkliche Umsetzung der Arbeiten.

Anknüpfend an die Arbeitsweise Warhols und die lange Portraittradition der Kunst soll jeder die Möglichkeit haben, über die Webseite seine gewünschten Motive in Form von Fotografien an SERIPURA zu senden: Sie bestimmen dabei die Parameter und den Umfang der Serie, die künstlerische Gestaltung bleibt jedoch im Ermessen der Künstler, die jedes Foto-Motiv in ganz individueller Weise interpretieren. Im Siebdruck lassen sich beispielsweise mit der Rasterung eines Motivs oder der Umsetzung in der Manier eines Holzschnitts vielfältige Effekte erzielen, die zwischen eher grafischen und ganz freien, malerischen Ergebnissen variieren.

Man darf also gespannt sein, denn immer entstehen echte Unikate, die von den Künstlern von SERIPURA in ihrem jeweils eigenen Stil per Hand und nur mit sorgsam ausgesuchten Materialien gedruckt werden. In diesem Sinne wird auch großer Wert auf die Wahl der unterschiedlichen Papiere gelegt: vom hochwertigen Büttenpapier über vergoldete Blätter bis hin zu Pappe kommt dabei alles zum Einsatz. Gedruckt wird stets mit umweltfreundlichen Gouachefarben auf Wasserbasis.

Was der oder die Auftraggeberin schließlich erhält, sind mindestens sechs Variationen ihrer Portraits in einer hochwertigen Holzkassette: einmalige Momente der Kinder, des Partners oder der Partnerin, vielleicht auch ein Selbstportrait? Im Format von 18 x 24 cm eignen sie sich hervorragend zum Rahmen, zum Aufbewahren oder Verschenken und heben sich mit ihrer ganz anderen Farbigkeit und Haptik deutlich von gewöhnlichen Kunstdrucken oder Fotografien ab – es sind eben besondere Portraits.