Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Allgemeines/ Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung der zwischen der SERIPURA (nachfolgend Anbieter) und dem Besteller / Kunde gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Entgegenstehende oder von den AGB des Anbieters abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn der Anbieter hat deren Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Zustandekommen des Vertrages

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar. Durch die Bestellung des gewünschten Produktes gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Vertragsschluss kommt erst durch die Annahme des Anbieters, in Form einer Bestellbestätigung, zustande.

Die Bestellung kann über den Online Shop unter www.seripura.de, sowie per E-Mail (hallo@seripura.de)  telefonisch oder per Post bestellt werden.

Der Kunde stellt sicher, dass sich die von ihm gesendeten Fotos zur Weiterverarbeitung eignen und ggf. für Vergrößerungen verwendet werden können.

3. Zahlungsbedingungen

Alle unsere Preise enthalten die am Tag der Rechnungslegung gültige Mehrwertsteuer.

Soweit nicht anders vereinbart, sind unsere Rechnungen sofort fällig und netto ohne Abzug zahlbar.

Der Besteller kann den Kaufpreis per Nachnahme (nur innerhalb Deutschland, zzgl. 7,00 €), Sofortüberweisung (Vorkasse) oder PayPal zahlen. Gegenüber Unternehmern behalten wir uns vor, eine Zahlung ausschließlich per Vorkasse zu fordern.

4. Versand

Der Versand erfolgt sobald der vereinbarte Geldbetrag beim Anbieter eingegangen ist. Die Versandkosten betragen 6,90 €, der Versand erfolgt als versichertes Paket.

5. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an: SERIPURA- Manufaktur für künstlerischen Siebdruck, Madamenweg 168, 38118 Braunschweig

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde

6. Gewährleistung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, so gelten die gesetzlichen Vorschriften. Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit (Rohstoffe fallen nicht immer gleich aus - kleinere Abweichungen sind daher zulässig), bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß sowie bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen. Werden vom Besteller oder Dritten unsachgemäß Änderungen an der Ware vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche.

Für die vom Anbieter  vertriebenen Produkte werden branchenübliche Materialien auf Wasserbasis verwendet. Für Drucke, Farben, Materialien etc. kann nur auf der Basis durchschnittlicher Beständigkeit Gewähr übernommen werden.

Bei Annahme der Ware ist die Verpackung zwingend vom Käufer zu prüfen. Bei Vorliegen eines offensichtlichen Transportschadens muss dieser durch den Logistikbeauftragten schriftlich bestätigt und dem Anbieter unter Angabe der Rechnungsnummer in schriftlicher Form gemeldet werden.

7. Urheberrecht

Der Anbieter garantiert, dass vom Kunden geliefertes Bildmaterial einem strengen Datenschutz unterzogen wird. Persönliches Bildmaterial wird ausschließlich zur Auftragserfüllung genutzt.

Der Kunde sichert zu, die für eigene Digitalbilder erforderlichen Urheber-, Marken- und sonstige Rechte zu besitzen. Er sichert auch zu, dass zum Druck bestimmter Inhalte Persönlichkeitsrechte abgebildeter Personen oder Schutzrechte an abgebildeten Gegenständen nicht verletzt und erforderliche Zustimmungen eingeholt wurden.

Aus einer etwaigen Urheber- oder Markenrechtsverletzung oder sonstigen Verletzung von Rechten Dritter entstehende Folgen trägt allein der Kunde. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass Dritte gegenüber dem Kunden im Falle von urheberrechtsverletzenden Inhalten erhebliche Schadensersatzforderungen geltend machen können.

Der Kunde stellt den Anbieter insoweit von Ansprüchen Dritter frei.

8. Gerichtsstand/ Anwendbares Recht

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Braunschweig.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

9. Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/ oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Bei einer Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung bemühen sich die Vertragspartner, eine neue Vereinbarung unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zu erreichen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.